IFRS

Internationale Rechnungslegung mit Schwerpunkt IFRS

€ 468,00 inkl. USt.

Der Onlinezugang bleibt für vier Monate ab dem ersten Login freigeschalten.

Die TeilnehmerInnen entwickeln ein tiefergehendes Verständnis für die Bilanzierungs- und Bewertungsvorschriften nach IFRS.

Produktbeschreibung

Internationale Rechnungslegung mit Schwerpunkt IFRS

Produktnummer: 121

Workload reines E-Learning in Stunden: bis 100

Learning Outcomes

Die TeilnehmerInnen entwickeln ein tiefergehendes Verständnis für die Bilanzierungs- und Bewertungsvorschriften nach IFRS. Sie sind in der Lage, IFRS-Abschlüsse zu analysieren und zu beurteilen, sowie die darin enthaltenen Informationen zu verstehen und auf deren qualitativen Inhalt kritisch beurteilen zu können.

Kenntnisse (Wissen)

  • Ein Verständnis dafür zu entwickeln, wie IFRS entstehen, wie sie aufgebaut sind und welche normative Wirkung diese haben.
  • Die wesentlichen Bilanzierungs- und Bewertungsregeln nach IFRS, deren Unterschiede zum österreichischen Recht sowie die Konsequenzen für Budgetierung, Reporting und Performancemessung zu verstehen
  • Die in einem IFRS-Abschluss enthaltenen Informationen verstehen und deren Qualität kritisch analysieren können
  • IFRS-Abschlüsse analysieren und beurteilen können
  • Ein übergreifendes Wissen zur Interpretation von internationaler, kapitalmarktorientierter Berichterstattung und deren Folgen für das interne Reporting und das Controlling zu erlangen

Fertigkeiten (Können)

  • Die Entstehung und Entwicklung der International Financial Reporting Standards erklären können
  • Das IASB (International Accounting Standards Board) erläutern und dessen Funktion im IFRS darstellen können
  • Die rechtlichen Rahmenbedingungen des IFRS nennen können
  • Das Rahmenkonzept des IASB erklären können
  • Die Struktur und Ziele der IFRS-Standards verstehen und erläutern können
  • Die Bestandteile eines IFRS-Abschlusses erläutern und insbesondere deren Unterschiede zu jenen eines UGB-Abschlusses erklären können
  • Die Spezifika der Bewertung von Vermögen, Schulden und Eigenkapital in IFRS erklären können
  • Die Segmentberichterstattung verstehen und in Grundzügen erläutern können
  • Die unterschiedlichen Methoden der Konzernkonsolidierung verstehen und erklären können
  • Grundlegende Bewertungskonzepte verstehen und erklären können
  • Die Bewertung von immateriellen Vermögenswerten im Rahmen deren Neubewertung sowie das Konzept des Impairment-Tests erklären können
  • Fertigungsaufträge mittels der Methode der „Percentage of Completion“ – POC – erklären und berechnen können.

Lehrinhalte

  • Globalisierung der Rechnungslegung
  • Das IASB und die IFRS
  • Rechtlicher Rahmen
  • Rahmenkonzept des IASB
  • IFRS-Standards
  • Grundlagen Konzernrechnungslegung (UGB)
  • Bestandteile des IFRS-Abschlusses
  • Segmentberichterstattung / Ergebnis je Aktie
  • Vermögen, Schulden, Eigenkapital nach IFRS
  • Erträge / Aufwendungen
  • Bewertungskonzepte
  • Anlagevermögen: Immaterielle Vermögenswerte, Impairment-Tests, Neubewertung
  • Fertigungsaufträge: Percentage of Completion Method (POC)

Literaturempfehlung

  • Beyhs, O., R. Hassler und H. Kerschbaumer (Hrsg.): Praxisleitfaden zur internationalen Rechnungslegung (IFRS), 4. Aufl., Linde Verlag: Wien 2010.
  • Wagenhofer, A.: Internationale Rechnungslegungsstandards – IAS/IFRS, 6. Aufl., FachBuch
  • Verlag: München 2009.
  • Der Originaltext der IFRS steht auf der Website des IASB (http://www.ifrs.org/IFRSs/IFRS.htm) kostenlos zur Verfügung. Eine deutsche Übersetzung findet sich unter http://ec.europa.eu/internal_market/accounting/ias/index_de.htm (jedoch ohne ggf. durch nachfolgende Standards vorgenommene Änderungen).

 

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “Internationale Rechnungslegung mit Schwerpunkt IFRS”